Waldjugendspiele

Anfang September kam plötzlich Leben ins sonst so beschauliche Federath. An zwei Tagen sind die Overather Grundschulen zu Gast, um sich in lustigen Wettkämpfen rund um Wald, Wild und Natur zu messen: die Waldjugendspiele sind angesagt.

wjs2014

Viel los in Federath

Wie bereits seit 14 Jahren so auch dieses Jahr luden die Forstbetriebsgemeinschaft und der Hegering Overath zu den Waldjugendspielen in die Wälder um den Wanderparkplatz Federath ein. Die Forstbetriebsgemeinschaft ist ein Zusammenschluß der Waldbesitzer zur gemeinsamen Beförsterung ihrer Wälder. Eingeladen waren die Viertklässler aller sechs Overather Grundschulen. Wie immer kamen alle, so war der Wald bei Federath zwei Tage fest in der Hand von 274 Schülern, 12 Lehrern und 22 Helfern der Forstbetriebsgemeinschaft und des Hegeringes. Ein Rundkurs mit neun Stationen war angelegt worden, an denen Kenntnisse über Pflanzen und Tiere des Waldes, den Waldbau und die Jad vermittelt und abgefragt wurden. Aber auch Geschicklichkeit und Sportlichkeit beim Umstapeln von Holz, beim Turmbau mit Holzscheiben und Fichtenzapfenwerfen waren gefragt. Punkte waren auch zu gewinnen beim Herausfinden von Dingen und Verhaltensweisen, die man im Wald nicht machen soll. Nach den Anstrengungen des Parcours erholten sich die Kinder und Begleiter bei Streuselkuchen und Apfelschorle. Alle Kinder erhielten eine kleine Nordmanntanne, gestiftet von der Firma MÜTHERICH. Eingepflanzt in  Topf und Garten wird diese zum Abschluß ihrer Schulausbildung zu einem prächtigen Weihnachtsbaum herangewachsen sein. Unter den feierlichen Klängen der Jagdhornbläser erhielten alle Klassen eine Teilnehmerurkunde und die drei  erstplazierten Klassen ein Rehgehörn als Wanderpokal. Das Interesse und die Begeisterung der Kinder waren groß und motivieren uns Helfer auch im nächsten Jahr wieder die Waldjugendspiele zu organisieren und dazu einzuladen.