Theorie und Praxis

Ganzheitliches Lernen - in vielen Einrichtungen leider immer noch ein Fremdwort. In der Rollenden Waldschule wird den Kindern nach modernen pädagogischen Gesichtspunkten fachübergreifendes Wissen nahe gebracht.....

Technik-Girl

Früh übt sich

Kernpunkt des Waldschul-Konzeptes ist es, den Kindern altersgerecht - meist auf spielerische Weise - das Erlernen des Lernens beigebracht werden soll. Die Kinder begreifen im eigentlichen Sinne des Wortes den Lernstoff und erfahren mit allen Sinnen die oftmals im verborgenen bleibenden Eigenarten und Feinheiten: wie weich ist der Maulwurf, wie bostig die Wildsau......

Theorie

Lernen in Theorie......

 

Dabei sind die theoretischen Kenntisse über Tiere und Natur (z.B. dass das Reh nicht die Frau vom Hirsch ist) ebenso wichtig......

tastwand

....und Praxis

.....wie die praktische Erfahrung im Umgang mit der Natur. Bei den Kindern sollen natürliche Neugier und Forscherdrang bewusst gefördert werden - eine Methode, die immer mehr Anhänger findet.

Praxis

Kreativität - kein Malen nach Zahlen

 

Und natürlich bleibt dann auch noch sehr viel Zeit für handwerkliche und künstlerische Gestaltungen.


Das ist der Hammer