Die Rollende Waldschule besucht Kitas und Schulen

Die Rollende Waldschule ist wieder unterwegs. Aktuell besucht sie Kitas in Marialinden, wo die von der "Kindergartentante" bestens vorbereiteten Kinder Es kaum noch aushalten konnten - und selbstverständlich direkt Hand anlegen wollten um beim Auspacken des Busses zu helfen.

Waldschule

Die Rollende Waldschule kommt

Es gibt sie also doch noch: Die Kinder, die sich für Wildtiere und Natur vor unserer Haustüre im Bergischen interessieren. Die Rollende Waldschule war im Mai wieder zu Gast bei der Kita Marienkäfer in Marialinden – und zwar draußen in der freien Natur. Die Kinder waren begeistert bei der Sache und konnten mit erstaunlichem Wissen aufwarten: z.B. dass man Rehkitze und andere Jungtiere nicht anfassen soll, weil sie dann denn den Geruch des Menschen annehmen und sie die Mama dann verstößt und ihnen keine Milch mehr gibt.

Auch die Vorschulkinder in den Kitas Overath-Eichenweg, Großhurdener Berg und den Erdmännchen Untereschbach sind fit im Umgang mit der Natur. Selbst wenn der Frischling im Eifer des Gefechtes zum Frischschwein geworden ist – das kann man schon noch gelten lassen. Der Besuch der Rollenden Waldschule war somit für alle Beteiligten eine ebenso lehrreiche wie „erfrischlingende“ Abwechslung.

Kinder

Begeistert und emsig bei der Sache

 

 

Gerne kommt die Waldschule auch in andere Kitas und Schulen. Infos bei Gabriele Pollerhoff unter 0171-3165170.