Weibliches Rehwild - jetzt bejagen!

Ab 1. September sind weibliches Rehwild und Kitze frei. Erlegt werden im September aber kaum welche. Mit zahlreichen Begründungen: zu klein, die Sauen haben Vorrang, hat noch Zeit.......

 

Wer jetzt zögert, verspielt eine Chance zur Hege mit der Büchse - und setzt sich selbst unter Stress. Wieso? Das erfahren Sie hier......

Reh mit Kitzen

Ricke mit Kitzen

Gute Gründe für eine frühzeitige Jagd auf Ricken und Kitze bereits im September:

 

- Gerade im September - vor dem Haarwechsel - kann man die unterschiedliche Stärke und Kondition der Kitze gut erkennen. Also perfekt für einen Selektionsabschuss

- im Herbst nehmen Kitze kaum noch Wildbret zu. Klar sind sie im Januar schwerer: weil die Winterdecke viel wiegt. Macht mal den Test und wiegt, was wirklich vom Wild in die Küche kommt

- die Tage werden kürzer. Je weiter der Herbst fortschreitet, desto weniger Licht bleibt dem Jäger

- Ende Oktober werden dann auch noch die Uhren umgestellt

- ab November nimmt die Aktivität der Rehe ab. Sie leben auf Sparflamme und sind seltener zu sehen

- ein früher Abschuss verringert Jagddruck und Stress zum Ende der Jagdzeit

- auf Drückjagden sind flüchtige Rehe nicht sicher anzusprechen

- ein sicherer Schuss auf flüchtiges Rehwild ist kaum möglich

 

zerwirk

Wichtig ist, was am Ende für die Küche bleibt

 

- und hier noch eine abschließende Frage: wieviel Kilo Wildbret geht bei jedem überfahrenen oder verendeten Kitz verloren, das man im September laufen lässt?